E-Zigaretten und Shisha schädlich, schick oder doch nicht?

„E-Zigarette“ klingt mechanisch, fortschrittlich und harmlos, wie E-Bike oder IPhone. Ist es aber beileibe nicht, sagt die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin und warnt: E-Zigaretten und neuere Tabakverdampfer stellen eine ernst zu nehmende Gefahr für Kinder und Jugendliche dar. „Denn zum einen können sie der Einstieg in eine lebenslange Nikotin-Abhängigkeit sein.“ Bei der Nikotin-Entwöhnung scheinen sie nicht wirklich zu helfen. „Zum anderen ist noch unklar, ob der Konsum langfristig die Entwicklung von Tumoren und chronischen Erkrankungen der Atemwege fördert.“

Aus einer Stellungnahme der Gesellschaft für allergische Erkrankungen im Kinder- und Jugendalter: „Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußerte sich aber in kürzlich erfolgten Stellungnahmen kritisch zu diesen Produkten, da der Schadstoffausstoß zwar niedriger (angegeben wird bis zu ca. 90 %) als bei herkömmlichen Zigaretten ist. Aber als Schadstoffe konnten im Körper von Probanden weiterhin ein erhöhter Anteil von Kohlenmonoxid sowie das Erbgut verändernde und krebserzeugende Biomarker nachgewiesen werden“.

Auch bei Shishas wird das Risiko von Jugendlichen unterbewertet. Die Zahl der Kohlenmonoxid Vergiftungen steigt bedenklich an. Tückisch: Die frühen Anzeichen einer Vergiftung wie Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen werden beim Shisha-Rauchen meist auf den Tabak zurückgeführt. Allein in der Uniklinik Düsseldorf mussten 2017 fast 40 Wasserpfeifen Raucher stationär behandelt werden. Nun sollen Kohlenmonoxid-Melder als Pflichtgerät für jede Shisha-Bar eingesetzt werden, um rechtzeitig Alarm zu schlagen. In vielen Lokalen wird rund um die Uhr Wasserpfeifenkohle verbrannt, was den Kohlenmonoxid-Gehalt darin in die Höhe treibe. Vermehrte Kontrollen zeigen aber, dass diese Messgeräte in vielen Lokalen einfach abgeschaltet werden. Hier nur ein paar Links zur CO Vergiftung, Symptomen und Geschichten. Es gibt viele davon im Netz: SternGesundheitstrends, ntv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.